Befunduntersuchung: Materialbestimmung und Schadensanalyse

Die Schadensanalyse ist integraler Bestandteil einer restauratorischen Befunduntersuchung. Eine eingehende Befunduntersuchung wiederum ist Grundvoraussetzung, um ein fundiertes Konservierungs- und Restaurierungskonzept für Ihr Möbel, Kunstwerk oder Holzobjekt entwerfen zu können. Um ehemalige Reparaturen, Ausbesserungen und Restaurierungsmaßnamen an Möbeln und Holzobjekten erkennen zu können und zu bestimmen, welche Materialien dabei zum Einsatz kamen, bedienen wir uns unter anderem zerstörungsfreier spektroskopischer Untersuchungen.

Kontaktieren Sie uns

Materialbestimmung und Schadensanalyse sind Basis restauratorischer Befunduntersuchung

In der Bestandsaufnahme und Befunduntersuchung können wir Holz- und Möbelrestauratoren der Zentralen Restaurierungswerkstatt Berlin uns auf unser Fachwissen und unsere jahrzehntelange praktische Erfahrung in der Restaurierung und Konservierung von Holzobjekten und Möbeln sämtlicher Stilepochen verlassen. Doch es gibt immer wieder Situationen, in denen unsere menschlichen Sinne an ihre Grenzen stoßen. Auch für diese Fälle gibt es eine Lösung, an die notwendigen Daten zu kommen, um ein Konservierungskonzept oder eine Restaurierungsstrategie zu entwickeln, die dem jeweiligen Objekt gerecht wird.
Als zerstörungsfreie oder zumindest zerstörungsarme naturwissenschaftliche Analysemethoden bieten sich verschiedene spektroskopische Verfahren an.

Die Stärke der spektroskopischen Untersuchung liegt im Bereich der Materialanalyse. Die zuverlässige Identifizierung verwendeter Materialien ist für die Befunduntersuchung, speziell in der Schadensanalyse, und davon ausgehend für die spätere Entwicklung eines individuellen Restaurierungskonzepts oder einer Konservierungsstrategie von entscheidender Bedeutung.

Wissen ist der Schlüssel:

Daher ist die Materialbestimmung und Schadensanalyse unerlässlich

Die Alterungs-, Reparatur- und Restaurierungsgeschichte der meisten Objekte kennen wir nicht. Ob Möbel, Wandvertäfelung oder hölzernes Kunstwerk, man sieht einem Objekt, nicht unbedingt auf den ersten Blick an, wann es eventuell einen Schaden erlitten hat, der bereits ausgebessert wurde. In aller Regel wissen wir daher auch nicht, welche Materialien genutzt wurden, um Fehlstellen aufzufüllen, Risse zu schließen und Oberflächen zu versiegeln.

Getreu unserer Restaurierungsethik ist es aber unser höchstes Gebot, die historische Substanz eines Möbels oder Holzobjekts zu erhalten. Je akribischer und genauer wir also die Schadensanalyse durchführen und je präziser wir bestimmen können, welche Materialien zu welchem Zweck wo am Objekt angebracht oder aufgetragen wurden, desto leichter fallen uns später beispielsweise

  • die Ausarbeitung eines passenden Restaurierungs- und Konservierungskonzepts,
  • die Auswahl geeigneter Materialien,
  • die Anwendung passender Konservierungs- und Restaurierungstechniken,
  • die Erstellung einer geeigneten Pflegeanleitung und Benennung vorbeugender Maßnahmen, um das Objekt künftig bestmöglich zu schützen.

Zur Rekonstruktion der Reparatur- und Schadenshistorie eines Objekts ist daher die Materialanalyse im Rahmen der restauratorischen Befunduntersuchung der Schlüssel.

Untersuchungen

Welche spektroskopischen Untersuchungen sind bei der ZRW Berlin möglich?

Grundsätzlich haben wir als Zentrale Restaurierungswerkstatt Berlin über unsere Kooperationspartner Zugang zu verschiedenen spektroskopischen Laborverfahren. Diese eignen sich für jeweils verschiedene Anwendungsbereiche und zur Klärung unterschiedlicher Fragestellungen

Hier erfahren Sie mehr über zwei von uns häufig angewendete Methoden der Spektrometrie, die UV/Vis/NIR-Spektroskopie und die FT-IR-Spektroskopie (Fourier-Transform-Infrarot Spektroskopie):

Befunduntersuchung und Materialbestimmung durch die ZRW Berlin

Nachdem wir Ihr restaurierungsbedürftiges Möbel, Interieur oder Holzobjekt bei Ihnen vor Ort begutachtet haben, beraten wir Sie gerne, ob eine weiterführende naturwissenschaftliche Befunduntersuchung zur Schadensanalyse und Materialbestimmung notwendig, sinnvoll und angemessen erscheint.

Senden Sie uns einfach eine Anfrage über unser Kontaktformular und fügen Sie einige Gesamt- und Detailfotos Ihres Objekts bei, sodass sich unser Team von Holz- und Möbelrestauratoren in der Zentralen Restaurierungswerkstatt Berlin um Diplom-Restaurator (Univ.) & Tischler Philipp Westebbe einen ersten Eindruck machen kann. Wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen zurück, um mit Ihnen einen Termin für eine Begutachtung des Objekts bei Ihnen in Berlin oder Brandenburg vor Ort zu vereinbaren – unverbindlich und kostenfrei!

Kontaktieren Sie uns